Ökumenischer Versöhnungsgottedienst 24. Juni 2017 Baptisterium

19. Juni 2017; Jens Freiwald

Stadtdekanat Köln

Am 24. Juni 2017, dem Hochfest der Geburt des Heiligen Johannes des Täufers, feiern Stadtsuperintendent Rolf Domning, Stadtdechant Msgr. Robert Kleine und Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Köln (ACK) einen Versöhnungs- und Taufgedächtnisgottesdienst im frühchristlichen Baptisterium am Kölner Dom. Sie kommen damit der Einladung nach, den vom Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Reinhard Kardinal Marx, und dem Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bischof Heinrich Bedford-Strohm, am 11. März in Hildesheim gefeierten Gottesdienst auch regional zu feiern. 

Im Rahmen des feierlichen Gottesdienstes an dieser historischen Stätte wird auch die Resolution „GEMEINSAM FÜR  KÖLN – Ein ökumenisches Wort der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Köln anlässlich 500 Jahre Reformation“ vom Vorsitzenden der ACK, Msgr. Rainer Fischer, der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Der Gottesdienst findet statt am Samstag, den 24. Juni 2017 um 16 Uhr im Frühchristliches Baptisterium. Der Eingang befindet sich unterhalb der Ostseite des Kölner Doms.

Stadtdechant Kleine hat zum Versöhnungsgottesdienst dem Medienreferenten des Kölner Domkapitels ein interview gegeben:

https://youtu.be/Rr6KjiICl5c

  

Zurück